Krauts & Rüben

"Krauts und Rüben – der letzte linke Kleingärtner". Die ERNA-Kolumne in der Jungle-World [Opens internal link in current windowmehr]

Agrarplakat

Das Plakat im Format DIN-A1 kann bei uns Opens window for sending emailper E-Mail kostenlos bestellt werden.

Weitere Informationen zum Agrarplakat!

Flugschrift

Gemeinsam mit dem Bundesverband Deutscher Milchviehhalter veröffentlichte Flugschrift. (PDF, 1,6 MByte).

ERNA-Flyer

Vortragsangebote

FachreferentInnen der Aktion 3.Welt Saar

Wir freuen uns, wenn Sie uns zu Vorträgen, Reden, Workshops oder Podiumsdiskussionen einladen.Im Rahmen unseres Vernetzungsprojektes "ERNA goes fair - Für eine faire Landwirtschaft weltweit" bieten wir verschiedene Vorträge an. Für weitere Themen gilt: Einfach im Einzelfall nachfragen. https://www.a3wsaar.de/de/texte-vortraege/unsere-vortragsangebote/Hier geht es zu den Vorträgen

 

"Wachse oder weiche - die Grenzen des Wachstums: Für eine faire Landwirtschaft"

Tagung:

Dienstag, 25. Oktober
19 Uhr: Ankommen / Imbiss

20 Uhr: Eröffnung

Landhotel Finkenrech, Tholeyer Strße 50, 66571 Eppelborn-Dirmingen

Kurzvorträge und Diskussion mit Romuald Schaber (Bundesverband Deutscher Milchviehhalter), Eugen Roth (DGB), Roland Röder (Aktion 3.Welt Saar, ERNA goes fair - Für eine Faire Landwirtschaft welt weit), Peter Hoffmann (Bauernverband Saar e.V.) und Umweltminister Reinhold Jost

Hofbesichtigung: Freitag, 4. November 2016, 16 Uhr Marienhof Gerlfangen

mehr....

Milchpreis im Keller - ist das noch fair?

Die Aktion 3. Welt Saar beteiligt sich mit Ihrer Agrarkampagne "ERNA goes fair - Für eine faire Landwirtschaft weltweit" am DGB "Tag der Begegnung" mit gewerkschaftspolitischem Frühschoppen:

Sonntag, 18. September 2016, ab 11 Uhr

in Wemmetsweiler, Freizeitanlage "Rockenhübel" (66589 Wemmetsweiler, verlängerte Kornstraße)

[mehr...]

Bericht über den Vortrag "Dialog für eine faire Landwirtschaft weltweit"

In den Westfälischen Nachrichten berichtete Dietlind Ellerich am 30.06.2016 über den Vortrag "Dialog für eine faire Landwirtschaft weltweit" von Roland Röder in Lienen (Westfalen). Der Geschäftsführer der Aktion 3.Welt Saar folgte der Einladung des Evangelischen Sozialseminars.

"Gut besuchte Landwirtschafts-Diskussion: Für faire Preise und offenen Dialog"

"Wie aktuell die Themen „Mehr Dialog zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft“ und „Faire Landwirtschaft“ sind und wie sehr sie den Beteiligten auf der Seele brennen, zeigte am Mittwochabend die Resonanz bei einer Podiumsdiskussion des Evangelischen Sozialseminar und des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes. 50 Interessierte aus dem gesamten Kreis Steinfurt fanden sich zu dieser Veranstaltung in der Reihe „Landwirtschaft und Ernährung“ im evangelischen Gemeindehaus ein." [mehr bei den Westfälischen Nachrichten]

Foto: Dietlind Ellerich

Zum gleichen Thema berichtete das Evangelische Sonntagsblatt am 17.7.2016 (Artikel als pdf)

Lösungsvorschläge für die Milchkrise

Das Bündnis "Meine Landwirtschaft", in dem die Aktion 3.Welt Saar e.V. aktiv mitarbeitet hat konkrete Vorschläge zur Lösung der Milchkrise ausgearbeitet. Zentral dabei: Runter mit der Menge. In "Meine Landwirtschaft" arbeiten über 40 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt, Internationales etc. mit. Die Aktion 3.Welt Saar beteiligt sich mit ihrem ERNA - Projekt, wo Bauern und Gewerkschaften vernetzt werden.

Das Papier „Raus aus der Milchkrise: Wertschöpfung statt Wachstum“ zum Milchgipfel mit den vier zentralen Forderungen an Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt finden Sie hier.

Foto oben: Milch-Bauernproteste vor EU Parlament in Brüssel, Nov. 2012

Presseerklärungen / Aktuelles

Wir sagen wieder Bantam! [mehr]

Eine Mitmach-Aktion gegen Gentechnik

Zum Ende der Milchquote am 1. April 2015 [mehr]

Fördert die Überproduktion, nützt industrieller Landwirtschaft – zerstört bäuerliche Existenzen

Veranstaltungen

"Wachse oder weiche - die Grenzen des Wachstums: Für eine faire Landwirtschaft" [mehr]

25.10.2016, Landhotel Finkenrech, Eppelborn - Hofbesichtigung: 4.11.2016, Marienhof Gerlfangen

Licht und Schatten, Teil 2: Unsere Eindrücke von der "Wir haben es satt" Demonstration am 16. Januar 2016 in Berlin

Die Aktion 3.Welt Saar gehört zu den Veranstaltern der Demonstration, die dieses Jahr 20.000 TeilnehmerInnen anzog und arbeitet im Rahmen ihres Vernetzungsprojektes "ERNA goes fair - Für eine faire Landwirtschaft weltweit" aktiv im bundesweiten Bündnis "Meine Landwirtschaft-unsere Wahl" mit.

Opens internal link in current windowHier geht es zu unserer Bewertung, den Fotos und Kommentaren

Teil 1 bezieht sich auf die Demonstration vom 17.1.2015 und gibt es hier

Ökumenischer Förderpreis "Eine Welt" für Agrarprojekt „ERNA goes fair“

Am 16. Oktober 2015 wurde die Aktion 3. Welt Saar in der Kategorie „Entwicklungspolitik global“ für das Projekt “Erna goes fair“ mit dem Ökumenischen Förderpreis – dotiert mit 3000 Euro – ausgezeichnet worden [Opens internal link in current windowmehr]

Der Preis wurde ausgelobt von Opens external link in new windowBrot für die Welt/Evangelischer Entwicklungsdienst und Opens external link in new windowKatholischer Fonds.

Lohnt der Anbau einheimischer Eiweißpflanzen?

Bericht von einer Hofbesichtigung der A3WSaar gemeinsam mit dem BDM

Lohnt der Anbau einheimischer Eiweißpflanzen wie den Leguminosen Ackerbohnen und Futtererbsen? Und kann damit Soja in der Fütterung des Milchviehs ersetzt werden? Diese Fragen standen im Mittelpunkt einer Hofbesichtigung auf dem Birkenhof von Randy und Sandra Aller in Vielbach im Westerwald. Organisiert wurde die Tour für die 15köpfige Besuchergruppe von der Aktion 3.Welt Saar und dem Bundesverband Deutscher Milchviehhalter LV Saar. Die Antwort vorneweg: „Ja es lohnt, Ackerbohnen als Sojaersatz sind für mich eine Erfolgsgeschichte“, so Milchbauer Randy Aller. [weiter auf der Website der Aktion 3.Welt Saar, mit Bildergalerie]

ERNA beim 1.Mai / DGB-Demo in Saarbrücken

Das Agrarprojekt der Aktion 3.Welt Saar 'ERNA goes fair - für eine faire Landwirtschaft' war wieder bei der 1. Mai-Veranstaltung des DGB in Saarbrücken vertreten.

ERNA mit Gästen aus dem Senegal zur Hofbesichtigung auf dem Marienhof

Seit dem Start von ERNA goes fair auf dem Milchviehbetrieb von Stefan und Karin Zenner (Gemeinde Rehlingen-Siersburg, OT Gerlfangen) machten wir dort immer wieder Station mit interessanten Gästen. Diesmal: Moussa und Fatou Diak mit ihren vier Kindern aus dem Senegal, die gemeinsam mit ihrer Gastfamilie und weiteren Besuchern kamen. Die Familie Diak lebt in dem Dorf NDEM  im Senegal. Sie haben sich mit 15 weiteren Dörfern zusammengeschlossen und zahlreiche Gemeinschaftsprojekte auf den Weg gebracht: Schulen, Krankenstation, Wasserversorgung, Ökoanbau mit Bewässerung, Schafzucht, Kunsthandwerk, Übernachtungsplätze für (Öko)TouristInnen. Siehe auch hier:  http://www.ndem.info/nos-actions/artisanat
Nach der Besichtigung und Vorstellung de ERNA Projektes gab es einen interessanten Erfahrungsaustausch über landwirtschaftliche Projekte, über Saatgut und was bäuerliche Landwirtschaft überhaupt bedeutet und  - egal wie unterschiedlich sie auch aussehen mag – sie doch gemeinsame Ziele verfolgt im senegalesischen NDEM wie im deutschen Gerlfangen. ....

Unsere Eindrücke von „Wir haben es satt“ Demonstration am 17. Januar 2015 in Berlin

Die Aktion 3.Welt Saar ist Teil des bundesweiten Bündnisses „Meine Landwirtschaft- unsere Wahl“ und war auch wieder im Trägerkreis und Mitveranstalter der diesjährigen Demonstration „Wir haben es satt“, am 17. Januar 2015 in Berlin. Zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche setzten wir uns mit dieser Demonstration ein für eine nachhaltige Landwirtschaft, die respektvoll mit Menschen(!) und Tieren umgeht und genügend Nahrungsmittel für alle produziert.

Über die Demonstration ist in vielen Medien ausführlich berichtet worden. Deshalb erlauben wir uns an dieser Stelle den Luxus, neben den schönen Seiten auch ein paar unschöne Seiten dieser wichtigen und sinnvollen Demonstration zu zeigen, die in der Euphorie gerne vergessen werden. Sozusagen ein Blick backstage.

Weiter auf der Website der Aktion 3.Welt Saar...

Agrarplakat "Für eine faire Landwirtschaft weltweit"

Ausgehend von der Diskussion um faire Milchpreise, die den deutschen und europäischen Milchviehhaltern ein von öffentlichen Geldern unabhängiges Einkommen ermöglichen soll, stellt das Plakat in vier Themenkomplexen die lokalen und globalen Zusammenhänge zwischen der Milch- und Nahrungsmittelerzeugung in Europa und dem Hunger und der Vertreibung in Afrika und Südamerika dar. Zehn Ideen "Für eine faire Landwirtschaft weltweit" regen zum Nachdenken an und zeigen Möglichkeiten zum eigenen Engagement. Weitere Informationen zum Agrarplakat!

Laden Sie die PDF-Version des Agrarplakats (1 MByte)

Das Plakat im Format DIN-A1 kann bei uns Opens window for sending emailper E-Mail kostenlos bestellt werden. Es wird gefaltet zugestellt.

ERNA im Fokus der Weltöffentlichkeit

Radiointerview Radio Dreyeckland 15.1.2016

Radiointerview mit Roland Röder von der Aktion 3.Welt Saar zur "Wir haben es satt" Demo: Radio Dreyeckland, Sendereihe "Focus Europa", Freitag, 15. Januar 2016: Saatgut, Vielfalt, Exporte, Glyphosat, Bauern anpöbeln, Antiamerikanismus


arbeitnehmer, Heft 8, 2015

"Kuh ERNA wird zur fairen Leitfigur": Der arbeitnehmer, Zeitschrift der Arbeiterkammer des Saarlandes in der Dezemberausgabe (2015) über die Verleihung des Ökumenischen Förderpreises

Kuh Erna wird zur fairen Leitfigur (PDF, 140 KB)

Paulinus, November 2015

Der "Opens external link in new windowPaulinus - Wochenzeitung des Bistums Trier" - berichtete Anfang November 2015 über die Verleihung des Ökumenischen Förderpreises an das Projekt "ERNA goes fair" der Aktion 3.Welt Saar in Münster. PDF, 200 KByte.

Welt & Handel, Sept. 2015

Der Infodienst für den fairen Handel "Welt&Handel" berichtet über Aktuelles und Interessantes aus der Vielfalt des Fairen Handels. In der Ausgabe vom September 2015 berichtet "Welt&Handel" von der Preisverleihung des Ökumenischen Förderpreises an die Aktion 3. Welt Saar für das Projekt "ERNA goes fair". [PDF, 300 KByte]

Saarbrücker Zeitung, im Oktober 2015

Ökumenischer Förderpreis Eine Welt für Agrarprojekt „ERNA goes fair“

Am 16. Oktober 2015 wurde die Aktion 3. Welt Saar in der Kategorie „Entwicklungspolitik global“ für das Projekt “Erna goes fair“ mit dem Ökumenischen Förderpreis – dotiert mit 3000 Euro – ausgezeichnet worden [Opens internal link in current windowmehr]
Der Preis wurde ausgelobt von Brot für die Welt/Evangelischer Entwicklungsdienst und Katholischer Fonds.


Mehr lesen, pdf.

Paulinus, August 2015

"Lohnt der Anbau einheimischer Eiweißpflanzen?" Bericht von der Hofbesichtigung auf dem Birkenhof von Randy und Sandra Aller in Vielbach im Westerwald. Organisiert wurde die Tour für die 15köpfige  Besuchergruppe von der Aktion 3.Welt Saar und dem Bundesverband Deutscher Milchviehhalter LV Saar.
[PDF, 180 KByte]

Schrot und Korn, März 2015

Ein Bericht über die Demonstration "Wir haben es satt" in Berlin im Januar 2015 in der Zeitung Schrot und Korn.

Seite 1/2 (pdf)

Seite 3/4 (pdf)

Von Faha nach Paraguay

Agrar-Industrie gegen bäuerliche Landwirtschaft: Für einen Tag stand das nordsaarländische Dörfchen Faha im Mittelpunkt einer globalen Debatte um Fairness und Nachhaltigkeit unserer Lebensmittelerzeugung. Das Magazin Forum berichtete in seiner Ausgabe vom 29. August 2014 (PDF, Artikel auf der Website des Magazin Forum).

Der Streit ums Saatgut: Privat- oder Gemeineigentum - arbeitnehmer, Heft 5, 2013

Wulf Wein berichtet im arbeitnehmer, der Zeitschrift der Arbeitskammer des Saarlandes (Ausgabe Juli 2013), über den Vortrag von Matthias Miersch im saarländischen Landtag: Der Streit ums Saatgut: Privat- oder Gemeineigentum. (Auszug, PDF, 200 KByte)

"Faire Milchpreise" - Torfkurier, Mai 2013

Nicolas Schulz fordert faire Milchpreise und "warum die nicht nur unsere Milchbauern betreffen... Worum geht es den Bauern? Ist ihr Protest berechtigt? Warum ist der Milchpreis so niedrig? Was sind die sozialen, was die ökologischen Folgen? (Mehr lesen! PDF)

"Wenn die Milch 'sauer' wird" - arbeitsnehmer Heft 3, 2013

Wulf Wein, Redakteur des arbeitnehmers, der Zeitschrift der Arbeitskammer des Saarlandes, war bei der von uns organisierten Ausstellung "Mensch - Macht - Milch" und beschreibt den Milchmarkt und dessen Mechanismen. Laden Sie das ganze Heft von der Website der Arbeitskammer!

"Die Bienen retten", Publik, Ausgabe 01, 2013

In der ver.di PUBLIK, Ausgabe 01, 2013, der Mitgliederzeitung der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di, berichtet Gudrun Giese über die Demo "Wir haben es satt!" und erwähnt auch unsere Geiß ERNA. Lesen Sie: "Die Bienen retten: Bio­bauern, Verbraucher-/innen, Imker und viele andere wehren sich gegen die Agrar­industrie und fordern Veränderungen"

Paulinus Nr. 3, 20. Januar 2013: "Landwirtschaft geht uns alle an"

"Die 'Aktion 3. Welt Saar' gehört zu den zahlreichen Gruppierungen, die anlässlich der Grünen Woche in Berlin zur Demonstration 'Wir haben die Agrarindustrie satt' aufrufen. Bruno Sonnen hat bei Vorstandsmitglied Barbara Hilgers nachgefragt, die in Berlin auf die Straße geht." [mehr lesen, PDF]

Wachse oder weiche - Hofbesichtigung einer Milchviehhaltung in der Eifel

Im Rahmen von ERNA goes fair organisierte die Aktion 3.Welt Saar gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier und dem Naturkostladen Zwiebel Trier eine Hofbesichtigung auf dem Milchviehbetrieb von Alice und Thomas Endres in Meckel bei Bitburg. Bruno Sonnen hat im Paulinus vom 29. Juli 2012 den Artikel "Sie wollen nicht mehr wachsen" dazu veröffentlicht. [mehr... (PDF)]

Aufmacher Paulinus Nr. 27, 2012

Im Juli 2012 berichtete der Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier - (Website) über uns: "ERNA goes fair – für Sprachpuristen eine Zumutung, doch was dahinter steckt, hat es in sich." Im Artikel wird außerdem die Aktion 3. Welt Saar anläßlich ihres 30. Geburtstags portraitiert. [ mehr lesen... ]

"ERNA will mehr"

Im November 2011 berichtete das Wochenmagazin Forum (Website) über das Früstück zum ERNA-Kampagnenstart: "Milch macht munter, verkündet die Werbung. Der Milchmarkt macht müde, wehren sich die Bauern, denen der niedrige Milchpreis zu schaffen macht. Der Verkaufspreis, den die Molkereien diktieren, liegt mitunter deutlich unter den Produktionskosten, klagt der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter... [ mehr lesen... ]

"Wieso unsere Kühe für Hunger in Afrika sorgen"

Der Arbeitnehmer - Zeitschrift der Arbeitskammer des Saarlandes - berichtet im Heft 8, Dezember 2011, über die Kampagne ERNA goes fair: "Ein bundesweit einzigartiges Projekt vernetzt jetzt im Saarland Bauern, Gewerkschafter, Naturschützer und für die 3. Welt Engagierte." [ mehr lesen... ]

"Agrarfabriken - nein danke!"

In der Dezemberausgabe des chrismon plus rheinland wird unsere Kampagne vorgestellt: "Ein roter Teppich, neugierig blickende Kühe und ein festlich gedeckter Tisch bildeten den Rahmen: Bei einem Frühstück im Kuhstall auf dem Marienhof von KArin und STefan Zenner im saarländischen Gerlfangen startete die Aktion 3. Welt Saar [ mehr lesen... (PDF, 1 MByte) ]

"Erna" fordert faire Landwirtschaft

Die Saarbrücker Zeitung berichtet am 22. Oktober 2011 über den ERNA-Kampagnenstart. Nach dem Klick öffnet sich ein PDF (360 KByte): Erna fordert faire Landwirtschaft.

Fotos vom Kampagnenstart. Frühstück im Kuhstall.

Für eine faire Landwirtschaft - weltweit

Die Aktion 3. Welt Saar arbeitet
mit im Trägerkreis von "Meine
Landwirtschaft - unsere Wahl."

Kommen Sie in die Hufe und helfen Sie ERNA auf die Sprünge!

Spendenkonto 1510663
Postbank Saarbrücken,
BLZ 59010066

Werden Sie Fördermitglied der Aktion 3.Welt Saar und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Oder binden Sie das ERNA goes fair-Logo in Ihre Website ein!

Eine Kampagne der

Partner


Gefördert durch

die Fördermitglieder der Aktion 3.Welt Saar

Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des